Die Pkw Einfuhr nach Griechenland

Die Pkw Einfuhr nach Griechenland

posted by Anwaltsgesellschaft April 27, 2007 472 Comments

Die Einfuhr eines Privatkraftwagens aus den E.U.- Ländern und seine Zulassung in Griechenland unterliegen keinen besonderen Einschränkungen (wie z.B. Altersgrenzen) und bedürfen keiner vorherigen Genehmigungen.

Lediglich Dieselfahrzeuge dürfen nur außerhalb der Großstädte Athen und Thessaloniki zugelassen werden.

Um ein Fahrzeug in Griechenland zuzulassen, muss es zunächst vom örtlichen Zollamt taxiert und für den freien Verkehr abgefertigt werden.

Hierzu ist, bei Gebrauchtwagen, eine technische Abnahme beim griechischen KTEO (TÜV) notwendig.

Danach kann das Fahrzeug bei der örtlichen Zulassungsstelle angemeldet werden und ein griechisches Kennzeichen erhalten.

Für die Taxierung eines Fahrzeuges im Zollamt werden Kfz-Brief, Kfz-Schein und Kaufrechnung (oder ein Kaufvertrag, der vor einem Griechischen Konsulat in Deutschland beglaubigt sein muss), bzw., bei einer gewerblichen Ausfuhr, das vorgesehene E.U.-Begleitdokument (EVD) benötigt. Das Fahrzeug kann sowohl mit konventionellen als auch mit Zoll-Kennzeichen einreisen.

472 Comments

Konstantin Oktober 24, 2013 at 3:35 pm

Hi,
kann man ein Wohnmobil mit 6 monatigem Saisonkennzeichen (z.B. 5 – 10), das ja definitiv nur 6 Monate angemeldet ist, in Griechenland diese 6 Monate bewegen und in den restlichen Monaten dort auf privatem Grund abstellen?

Reply
Anwaltsgesellschaft Oktober 30, 2013 at 3:38 pm

Hallo,

Das griechische Gesetz sieht für Fahrzeuge mit ausländischen Kennzeichen eine maximale Aufenthaltsauer in Griechenland von 6 Monaten vor. Es wäre somit davon abzuraten das Fahrzeug wenn auch auf privatem Grund, in Griechenland für eine Dauer von länger als 6 Monaten abzustellen, da Sie den Behörden gegenüber im Falle einer Prüfung auch nachweisen müssten, wann das Fahrzeug in Griechenland eingeführt wurde.

Reply
Neuhaus, Wolfgang Dezember 26, 2013 at 3:34 pm

Hallo,
in der Zeit von Mai bis Oktober nutze ich in Griechenland einen in Deutschland zugelassenen VW Golf . Der PKW wird im Oktober vom Zoll in Kavala verplombt und im Mai wieder freigegeben. Das Fahrzeug steht auf meinem Grundstück. Für das Verplomben und Freigeben bezahle ich jeweils 20,00 € beim Zoll. Für die 6 Monate, in denen ich das Fahrzeug nutze, zahle ich die griechische Kfz.-Steuer. Selbstverständlich auch die deutsche Kfz.-Steuer und eine deutsche Versicherung. Das Fahrzeug ( 1596 ccm ) hat ein Saisonkennzeichen. Gesamtkosten ca. 450,00 €.
Beim staatlichen TÜV ( TEO ) in Kavala habe ich eine HU und AU machen lassen und entsprechende Dokumente bekommen.
Als der Golf im Oktober verplombt wurde, fragte mich der Zollbeamte, ob ich den Wagen nicht zukünftig mit einem griechischen Kennzeichen zulassen wolle. Meinem Hinweis auf die hohen Taxierungsgebühren für das alte Auto entgegnete er, dass keine Taxierungsgebühren erhoben würden,wenn ich meinen Wohnsitz in Deutschland hätte und den PKW nur maximal 6 Monate nutzen würde. Mit dem so zugelassenen Fahrzeug dürfe ich Griechenland nicht verlassen und es nicht veräußern. Die Zulassung und das Nummernschild sollen etwa 200,- € kosten. Hinzu kämen die griechische Kfz.-Steuer und eine Versicherung. Das Fahrzeug würde wie vorher geschildert, verplombt und für einen maximalen Zeitraum von 6 Monaten freigegeben. Die Kosten wären annähernd die gleichen, wie im zuerst geschilderten Fall, wo allerdings die TÜV Problematik besteht. Unklar ist, ob in einem Schadensfall eine deutsche Versicherung die griechische TÜV Untersuchung akzeptiert.
Ist Ihnen bekannt, ob eine Zulassung wie von mir geschildert möglich ist?
Wenn ja, welche gesetzlichen Bestimmungen zu Grunde.Welche Rechte und Pflichte ergeben sich daraus. Darf das Fahrzeug auch dann nur ausschließlich vom Halter gefahren werden. Muß das Kennzeichen jedes Jahr neu beantragt werden?
Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner nicht einfachen Fragen.

Reply
Anwaltsgesellschaft Dezember 27, 2013 at 4:01 pm

Sehr geehrter Herr Neuhaus,

die Verfahrensweise, die Sie beschreiben stellt eine Sonderregelung dar. Erfahrungsgemäß hat diese Vorgehensweise nie wirklich geklappt, insbesondere weil sie Ihnen nicht problemlos das Recht gewährt, unbeschränkt Ihr Auto zu benutzen. Die realistischen Möglichkeiten sind meines Erachtens grundsätzlich folgende zwei:

1) Sie lassen Ihr Fahrzeug in Griechenland verzollen. Selbst wenn Ihr Auto älter ist, könnten wegen des geringen Wertes die Kosten relativ niedrig ausfallen. Dazu sollten Sie aber einen Zollexperten (auf griechisch „ektelonistis“) fragen. Oder
2) Sie fahren Ihr Fahrzeug mit deutschen Kennzeichen, bis aber maximal 6 Monate im Jahr. In so einem Fall sind aber nur Sie berechtigt, das Auto zu fahren.

Reply
car accessories Februar 20, 2014 at 10:55 pm

Hallo,

Das griechische Gesetz sieht für Fahrzeuge mit ausländischen Kennzeichen eine maximale Aufenthaltsauer in Griechenland von 6 Monaten vor. Es wäre somit davon abzuraten das Fahrzeug wenn auch auf privatem Grund, in Griechenland für eine Dauer von länger als 6 Monaten abzustellen, da Sie den Behörden gegenüber im Falle einer Prüfung auch nachweisen müssten, wann das Fahrzeug in Griechenland eingeführt wurde.

Reply
Jenny Mai 30, 2014 at 5:10 am

Guten Morgen,

nachdem ich mich hier durch das Forum gelesen habe, moechte ich meine Geschichte schildern, die leider noch nicht beendet ist..
Mein VW Golf, steht seit Mitte Maerz beim griechischen Zoll.
Nachdem man mich auf einem LIDL-Parkplatz anhielt, sollte ich meinen Wagen zwei Std, spaeter bei Zoll abgeben.Man behielt den Schluessel und meine Fahrzeugpapiere ein.Ich legte ein Ticket vor, dass ich am 01.02.2014 eingereist bin.
Der Beamte schlug mit der Faust auf den Tisch, sagte in einem sehr lauten und herrischen Ton: „Sag uns die Wahrheit, Du bist schon laenger hier, ich habe dich gesehen“Ich fuehlte mich, als haette ich einen Mord begangen und grunzte zurueck, dass ich mich so nicht behandeln lassen muesste.Das war ihm zuviel, seitdem bin ich seiner Willkuer ausgeliefert, ich haette ihm nur nett die Fuesse kuessen muessen.
Sie bestanden auf alle Tickets die hatte.Ich lieferte ihm die Tickets die ich hatte, Ausfuhr im Dezember 2012, Ausfuhr im Dezemeber 2013, aber meine Einfuhr 2013 konnte ich nicht nachweisen, da ich ueber Ex-Juguslawien nach GR reingefahren bin und alles bar bezahlte, die Tankquittungen hatte ich nicht mehr, da ich dachte das mit meiner Einfuhr im Febr. 2014 alles ok waere.Seit Mitte Maerz habe ich nun kein Auto mehr, seitdem drohten sie mir mit Straftagessaetzen, dann mit 3000,00 EUR Strafe, jetzt sind sie bei 1.500,00 Euro Strafe, nachdem ich deswegen 2 x in der BRD war und alle Unterlagen besorgte die noetig waren, wie Arbeits-, Renten- und Krankenversicherungsbescheinungen, Bescheinigung meines Vermieters, dass ich in der BRD zur Miete wohne, alle Wasser- und Stromrechnungen wurden eingereicht.Jetzt bin ich am Ueberlegen mein Auto auch hier verzollen zu lassen, was aber bedeutet das ich staendig meine Kennzeichen wechseln muesste, da ich als Griechin, aber Buerger Deutschlands kein auslaeendisches Kennzeichen fahren darf.Meine Frage an Sie.Lohnt es sich nach Zahlung der Strafe, gerichtlich gegen an zu gehen?
Lohnt es sich den Angestellten fuer sien schlechtes Benehmen anzuzeigen,schliesslich wurde ich behandelt als waere ich hoechstkriminell!

Muss sich jetzt jeder Urlauber Gedanken machen, ob er mit seinem deutschen KZ in den Urlaub fahren kann?Das muss nur ein Nachbar ein schlechtes Auge auf ihn geworfen haben und schon muss er beweisen, wie er ein ganzes Jahr lang rein-und rausgefahren ist?

Vielen Dank schon mal im voraus, fuer die Beantwortung meiner Fragen, Jenny

Reply
Jenny Juni 4, 2014 at 7:40 am

Hallo, kann ich mich bei Ihnen in Deutschland melden oder soll ich mich an ihre Anwaelte in Thessaloniki melden?

Lieben Gruss
Jenny

Reply
Anwaltsgesellschaft Juni 5, 2014 at 7:07 pm

Hallo,

sollten Sie eine Angelegenheit in Griechenland haben, rufen Sie bitte direkt in unsere Kanzlei in Griechenland an. Gerne können Sie Ihre Anfrage auch per Mail direkt an info@rechtsanwalt.gr richten, und einer unserer Mitarbeiter nimmt kurzfristig den Kontakt mit Ihnen auf.

Reply
Heinz August 17, 2014 at 2:51 pm

Heinz
meine exfrau lebt in thessaloniki meine Tochter lebt bei ihr sind auch in Deutschland gemeldet nach ihrem Studium benötigt meine Tochter ein eigenes Auto was ich ihr schenken möchte bj 2000 60ps kann sie es in Griechenland ummelden und wie teuer ist das

vielen dank

Reply
Anwaltsgesellschaft August 18, 2014 at 2:51 pm

Hallo,

da die Berechnung der Gebühren ein relativ komplexeres Thema ist, empfehlen wir immer die Kontaktaufnahme mit einem Zollexperten (auf griechisch „ektelonistis“) in Griechenland. Ich kann jedoch Ihnen mitteilen, dass für ältere Autos (insbesondere vor dem Jahr 2004)sehr hohe Gebühren vorgesehen werden und in den meisten Fällen aus finanzieller Sicht keinen Sinn hat, solchen Autos in Griechenland zu importieren bzw. anzumelden.

Reply
1 45 46 47 48

Leave a Comment